Sprengung der Betontürme

Die Türme der beiden Enercon E-66 sind erfolgreich gesprengt! Bei beiden Sprengungen landete der Turm exakt im berechneten Fallbett. Es war eine der ersten Durchführungen einer WEA-Sprengung mit der Faltspreng-Methode. Durch einen zweiten Sprengsatz auf 1/3 der Gesamthöhe klappte der obere Teil des Turms in entgegengesetzter Richtung zum unteren Teil ein. Diese Methode ist platzsparender als eine herkömmliche WEA-Sprengung. Im nächsten Schritt wird der Beton vom Stahl separiert und anschließend zerkleinert.

Andere Baustellen:

Inbetriebnahme

Nach rund einem Jahr Bauphase konnten die beiden Neuanlagen am Schneebergerhof in Betrieb genommen werden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner