Die Rückreise

Noch immer beflügelt vom Erfolg fahren wir am nächsten Morgen um 5 Uhr in der Frühe zum Hurtigruten-Anleger nach Honningsvåg. Auf dieser Fähre verbringen wir die nächsten 2 Tage. Ein wenig Langeweile kommt auf, aber wir schlafen viel und genießen die wunderschöne Landschaft. In Tromsø verlässt uns dann unsere treue Begleitung R., da er von dort nach Hause fliegt. Es war wirklich eine tolle gemeinsame Zeit! Wir genießen nochmal die Fjordlandschaft vom Schiff aus. Und die hat es in sich: die MS Vesterålen macht sogar einen kleinen Ausflug in den berühmten Trollfjord! Steile Berghänge, Möven und Seeadler erwarten uns! Am Ende der Bucht gibt es dann ein einzigartiges Klippenpanorama mit donnerndem Wasserfall bei strahlendem Sonnenschein. Ein Traum! Die Fahrt auf dem Postschiff endet für uns in Stamsund auf den Lofoten. Von dort fahren wir noch eine letzte Etappe mit dem Rad. Hier zeigen sich die Lofoten nochmal von ihrer besten Seite und wir können sogar im T-Shirt fahren! Von Moskenes setzen wir dann mit der kostenlosen Fähre nach Bodø über. Die Fährenfahrt war Franzi zwar nicht besonders gut in Erinnerung, diesmal jedoch ist das Wetter ruhiger und wir kommen ohne Komplikationen in Bodø an.

Andere Baustellen:

Inbetriebnahme

Nach rund einem Jahr Bauphase konnten die beiden Neuanlagen am Schneebergerhof in Betrieb genommen werden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner