Bergkulisse in Skaland

Nach der Abzweigung Richtung Skaland ging es für uns einen weiteren Berg hoch, den wir so steil und anstrengend nicht erwartet hätten. Das waren die steilsten 8 Prozent unseres Lebens. Aus dem Stand 280 Höhenmeter. Kam dann ohne unseren Navigator R. doch unerwartet. Wir sind wohl noch etwas verwöhnt von den flachen Vesterålen. Fix und fertig und einige Pausen später kamen wir jedoch endlich oben an. Ein vereister Bergsee und eine atemberaubende Bergkulisse taten sich für uns auf. Wir konnten es kaum glauben. Zwar hatten wir schon so einiges von Senja gelesen, aber so etwas hätten wir nicht erwartet. Das Wetter wurde auch immer besser und bei strahlendem Sonnenschein kamen wir letztendlich gut gelaunt in Skaland an.

Andere Baustellen:

Inbetriebnahme

Nach rund einem Jahr Bauphase konnten die beiden Neuanlagen am Schneebergerhof in Betrieb genommen werden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner