Ade Lofoten

Früh morgens um 6:00 Uhr bei immer noch strahlendem Sonnenschein fahren wir ca. 20 km zur nächsten Fähre nach Melbu. Die Fahrt ist so idyllisch und friedlich, dass wir ein letztes Mal von dieser Inselgruppe geflasht werden. Damit sind für uns auch die ersten 1000 Kilometer der Reise bewältigt und die Hälfte der Strecke geschafft. Was ich zu Beginn der Reise für nicht möglich hielt, ist nun vollbracht! Ein gutes Gefühl. Das gibt Motivation für die zweite Hälfte! Gleichzeitig verabschieden wir uns von den Lofoten und sagen „Hallo Vesterålen!“ Wir sind gespannt, was uns hier erwartet.

Andere Baustellen:

Alle Module verlegt

Mit der abgeschlossenen Modulverlegung ist der nächste Meilenstein in unserem PV-Projekt in Waldböckelheim erreicht!

TV-Beitrag zur Sprengung

Die Sprengungen der alten Betontürme sorgen auch medial für Aufmerksamkeit. Ein Kamerateam des SWR war bereits zum zweiten Mal vor Ort, um die Sprengung filmisch zu begleiten.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner