Anreise

Die Anreise nach Norwegen hat wunderbar funktioniert. Als der Wecker um halb 4 klingelte, machten wir uns müde aber voller Vorfreude auf den Weg zum Hauptbahnhof. Dort stand der Zug schon bereit und wir konnten bequem einsteigen (mit den vollbepackten Rädern nämlich gar nicht so leicht). In Kiel sind wir zwar mit Verspätung angekommen, aber dank des hervorragenden Zeitmanagements war das kein Problem. Der Fährhafen war dann auch schnell gefunden und wir trafen die ersten Radelnden mit dem selben Ziel. Die Fährüberfahrt war wirklich eindrucksvoll. Nach einer Pizza in einem der Restaurants ging es dann früh ins Bett. Die Nacht war super – ein solch bequemes Bett werden wir wohl länger nicht haben!

Andere Baustellen:

Es geht los!

Unser erstes eigenes PV-Projekt in Waldböckelheim im Landkreis Bad Kreuznach läuft!

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner