Windpark Buchholz 3 in Celle / Niedersachsen

Die Wasserhaltung für diesen Windpark hatte der Hydrologe mit Sohldrainagen geplant - es stellte sich jedoch heraus, dass diese für die Absenkung nicht ausreichten. Zur Lösung dieses Problems mussten kurzfristig Tiefbrunnen gebohrt werden, wodurch sich allerdings die abzupumpende Wassermenge vervielfachte. Also haben wir neue Abflussgräben und Versickerungsflächen geschaffen und kurzfristig Absetzbecken und Abflussgräben zur Vorflut gebaut. Um die Bauzeiten einhalten zu können, musste die Absenkung konstant gemonitort werden.

Ein ähnlich kostenintensives Procedere konnten wir für 2 weitere WEA vermeiden, indem wir die Gründungsebene anhoben. Dadurch haben wir eine deutliche Kostenersparnis erziehlt. Ebenfalls von wiwi consult geleistet wurde die Planungs- und Baubetreuung für die Kabeltrasse (ca. 18 km Länge).

Fakten

Unsere Leistungen

Ansprechpartner

Torsten Höllwarth
Leiter Repowering & Construction
Kontaktieren Sie uns